In Halverde angekommen: Das Friedenslicht aus Bethlehem

Seit Donnerstag Abend brennt das Friedenslicht aus Bethlehem nun auch in Halverde, hinten in der Kirche (vor der Marien-Ikone); zwei Anzündhilfen liegen bereit, um damit eigene Kerzen oder Laternen zu entzünden und das Friedenslicht nach Halverde zu bringen. Neben dem Licht liegen auch Zettel mit einem Gebet zum Mitnehmen bereit.

Falls beim Anzünden der eigenen Kerzen ein Missgeschick passieren sollte, keine Sorge: Eine zweite Flamme mit dem Licht aus Bethlehem brennt zur Sicherheit noch in der Sakristei.

Weiterlesen

Anmeldung für die Weihnachts-Gottesdienste beendet

Am 3. Advent war der Anmeldeschluß für die Weihnachtsgottesdienste – mit einem guten Ergebnis: Es können alle Gottesdienste in der Pfarrkirche vor der großartigen Kulisse von Hochaltar und Weihnachtskrippe gefeiert werden; außerdem haben sich die Anmeldungen so gut verteilt, dass alle Gottesdienste gut besucht, aber kein Gottesdienst überfüllt ist. Nur für den Familiengottesdienst um 17.00 Uhr mussten drei Absagen erfolgen.

Insgesamt werden an den 8 Gottesdiensten, die in Halverde an Heilig Abend und den zwei Weihnachtstagen gefeiert werden, 420 angemeldete Personen teilnehmen. Eine Zahl, die festliche und feierliche Gottesdienste erwarten lässt. Eine gute Nachricht in diesen schwierigen Zeiten!

Weiterlesen

Adventsfenster erleuchten den weihnachtlichen Weg durch Halverde

Die Halverder haben in diesem Jahr einen ganz besonderen Adventskalender gestaltet. Jeden Tag im Dezember öffnet sich ein weiteres, weihnachtlich gestaltetes und beleuchtetes Fenster im Dorf. „Als wir den Aufruf gestartet haben, hatten wir super schnell die 24 Türchen vergeben“, erzählt Marion Stermann. Viele Haushalte, Familien mit ihren Kindern, aber auch zum Beispiel der Marienkindergarten und die Grundschule ließen ihrer Kreativität freien Lauf.

Weiterlesen

Pfarrchroniken 2020 jetzt erhältlich

Wer noch ein Geschenk für heimatverbundene Halverder sucht: Die Pfarrchroniken für das Jahr 2020 sind ab jetzt erhältlich. Damit sie jedes Jahr zu Weihnachten angeboten werden können, berichtet jede Pfarrchronik immer vom 1.11. des Vorjahres bis zum 31. Oktober des aktuellen Jahres. Trotz der starken Corona-Einschränkungen im dörflichen und kirchlichen Leben ist die Pfarrchronik 2020 wieder mehr als 100 Seiten dick und sicher ein einmaliges Erinnerungsstück an ein ungewöhnliches, schwieriges aber auch außergewöhnliches Jahr!

Die Pfarrchronik kostet 4,- Euro und kann im Pfarrbüro, am Schriftenstand der Kirche und im Dorfladen erworben werden, solange der Vorrat reicht.

Weiterlesen

Keine Frühmesse mehr

An den letzten beiden Adventssamstagen ist in unserer Pfarrgemeinde eine zusätzliche Vorabendmesse um 17.00 Uhr gefeiert worden. Da diese Messe gut angenommen worden ist, hat sich der Pfarreirat dazu entschlossen, die Frühmesse am 3. u. 4. Adventssonntag ausfallen zu lassen.

Die Messen am 3. u. 4. Adventwochenende werden also wie folgt gefeiert:

Samstag:
17.00Uhr 1. Vorabendmesse, gefeiert als Rorate-Messe bei Kerzenschein
19.00 Uhr 2. Vorabendmesse, gefeiert als Rorate-Messe bei Kerzenschein

Sonntag:
10.00 Uhr Hochamt

Weiterlesen