Sommerferienspaß 2023 – Organisatoren für Aktionen gesucht

Auch in diesem Jahr möchte die Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Halverde ein kunterbuntes und abwechslungsreiches Ferienspaßprogramm für die Sommermonate organisieren. Alle Gruppen, Vereine, aber auch Einzelpersonen oder Firmen aus Halverde sind herzlich eingeladen, sich mit einer Aktion zu beteiligen. Wer eine Aktion planen möchte, kann sich direkt mit dem Pfarrbüro in Verbindung setzen. Ab Anfang Juni soll das Programm mit allen nötigen Informationen zu den Aktionen, Anmeldungsverfahren und Kosten veröffentlicht werden.

Weiterlesen

Tränenkrug in der Kirche

Aus der Gemeinde in Mettingen (die wiederum davon in Ankum erfahren haben) haben wir im letzten Jahr den Brauch übernommen, in der Fastenzeit einen großen Tonkrug in der Kirche aufzustellen, in dem bis Ostern handtellergroße Papiertränen eingeworfen werden können. Auf diesen Tränen können Fürbitten, Wünsche, Gedanken – aber auch jeder Ausdruck von Ängsten, Trauer und Hilflosigkeit geschrieben werden.

In der Osternacht werden diese Tränen dann im Osterfeuer verbrannt – als Zeichen von neuem Leben, das uns in dieser Nacht geschenkt wird.

Seit Aschermittwoch steht dieser Krug auch in unserer Kirche und lädt dazu ein, gefüllt zu werden – und Ihnen ein wenig Erleichterung zu verschaffen.

Weiterlesen

24-Stunden-Gebet: Bitte Gebetszeiten reservieren!

Aus dem traditionellem 40-stündigem Gebet am Passionssonntag ist vor ein paar Jahren die 24-Stunden-Anbetung geworden. Nun ist es wieder soweit: Von Samstag, den 25 März bis Sonntag, den 26. März bitten wir unsere Gemeindemitglieder und Gottesdienstbesucher um eine Stunde der persönlichen Anbetung in der Kirche. Wir beginnen am Samstag mit der Heiligen Messe um 9.00 Uhr, anschließend wird das Allerheiligste zum Gebet ausgesetzt – bis zum Hochamt am nächsten Tag um 10.00 Uhr.

Für die Anbetung können sich einzelne Personen, Familien, Freunde oder Gruppen eintragen – die Listen liegen hinten in der Kirche aus. Wer sich für die Anbetung einträgt, kann diese Zeit im stillen Gebet verbringen oder auch gestalten – alleine oder mit anderen zusammen. Da wir die Kirche für die Anbetungszeiten auch die Nacht hindurch offen halten, ist es wichtig, die Zeiten auch tatsächlich wahrzunehmen und das Allerheiligste so betend zu schützen.

Weiterlesen

Sonderkollekte für die Erdebebenopfer in Syrien und der Türkei

Nach Abstimmung des Bistums Münster mit allen anderen Bistümern in Deutschland wird am Wochenende vom 4. auf den 5. März die Kollekte in den Gottesdiensten für die Erdbebenopfer in Sysrien und der Türkei gehalten. Alle Spenden gehen unmittelbar und ohne Abzüge an die Hilfsorganisationen, die vor Ort die größte Not lindern.

Da uns die Nachricht erst vor wenigen Tagen erreichte, steht im Pfarrblättken noch ein anderer Kollektenzweck angegeben, der damit aber ausgesetzt wird.

Weiterlesen