Die Sternsinger kommen auch in Corona-Zeiten. Aber anders.

In dieser Zeit läuft vieles anders als sonst Die Corona Pandemie lässt auch die Sternsingeraktion 2021 ganz anders verlaufen.

Die Sternsinger sind in der Zeit vom Montag, 4.01.2021 -Freitag, 8.01.2021 als Fußgruppen in den Straßen von Halverde unterwegs, diesmal mit Mund-Nasen Bedeckung und einer Sternlänge Abstand und unter Beachtung der aktuellen Corona Schutzverordnungen. Wir freuen uns, dass sich zwei Gruppen gefunden haben die Aktion mitzumachen und ab Montagmorgen 10.00 Uhr in unserem Dorf unterwegs sind.Mit den Kreidezeichen „20*C+M+B+21“ bringen sie in der Nachfolge der Heiligen drei Könige den Segen. “Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen unserer Gemeinde, sammeln kontaktlos für benachteiligte Kinder in aller Welt und werden damit selbst zu einem wahren Segen.

Das Vorbereitungsteam unserer Gemeinde hat sich gut auf diese besondere Aktion vorbereitet: und die Abläufe sind an die geltenden Corona-Regelungen angepasst. Auf manch liebgewonnene Tradition müssen wir diesmal schweren Herzens verzichten: So werden die Sternsinger keine Wohn- bzw. Privaträume betreten, sondern Ihnen vor der Tür oder im Treppenhaus begegnen. Auch beim Anschreiben des Segens beachten die Sternsinger den Mindestabstand. Und die Spendenübergabe erfolgt selbstverständlich kontaktlos. Falls Sie den Sternsingern ein süßes Dankeschön geben wollen, denken Sie bitte daran, dass dieses auf jeden Fall verpackt sein muss.

Weiterlesen

Adventsfenster erleuchten den weihnachtlichen Weg durch Halverde

Die Halverder haben in diesem Jahr einen ganz besonderen Adventskalender gestaltet. Jeden Tag im Dezember öffnet sich ein weiteres, weihnachtlich gestaltetes und beleuchtetes Fenster im Dorf. „Als wir den Aufruf gestartet haben, hatten wir super schnell die 24 Türchen vergeben“, erzählt Marion Stermann. Viele Haushalte, Familien mit ihren Kindern, aber auch zum Beispiel der Marienkindergarten und die Grundschule ließen ihrer Kreativität freien Lauf.

Weiterlesen

Pfarrchroniken 2020 jetzt erhältlich

Wer noch ein Geschenk für heimatverbundene Halverder sucht: Die Pfarrchroniken für das Jahr 2020 sind ab jetzt erhältlich. Damit sie jedes Jahr zu Weihnachten angeboten werden können, berichtet jede Pfarrchronik immer vom 1.11. des Vorjahres bis zum 31. Oktober des aktuellen Jahres. Trotz der starken Corona-Einschränkungen im dörflichen und kirchlichen Leben ist die Pfarrchronik 2020 wieder mehr als 100 Seiten dick und sicher ein einmaliges Erinnerungsstück an ein ungewöhnliches, schwieriges aber auch außergewöhnliches Jahr!

Die Pfarrchronik kostet 4,- Euro und kann im Pfarrbüro, am Schriftenstand der Kirche und im Dorfladen erworben werden, solange der Vorrat reicht.

Weiterlesen

Befristete Schließung des St.-Marien-Kindergartens in Halverde

Am Sonntag Nachmittag hat der Kirchenvorstand der katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul die vorläufige Schließung des Halverder Kindergartens beschlossen. In der Woche zuvor war eine Erzieherin auf den Corona-Virus getestet worden. Da das Testergebnis als „unklar“ eingestuft wurde, hat das Gesundheitsamt des Kreises Steinfurt erst am Sonntag beschlossen, dass alle Kinder und Mitarbeiter, die mit der infizierten Erzieherin gemeinsam im Kindergarten waren, in Quarantäne müssen.

Der Betrieb des Kindergartens wurde jedoch nicht untersagt: Alle Schutzmaßnahmen und Vorschriften wurden eingehalten, weshalb eine behördliche Schließung der Kindertagesstätte in Halverde nicht in Frage kam. Da aber – bis auf wenige Ausnahmen – für alle Kinder und Mitarbeiter eine Quarantäne angeordnet wurde, mangelt es dem Kindergarten schlicht an Personal – zudem sind auch keine zu betreuenden Kinder zu erwarten. Voraussichtlich wird der Kindergarten deshalb bis zum 9. Dezember geschlossen bleiben.

Die Kirchengemeinde weist darauf hin, dass nur die Kindergartenkinder, nicht aber deren Familien in Quarantäne gehen müssen. Auch stellt die Kindertagesstätte keinen Corona-Hotspot dar – bislang hat es durch die infizierte Erzieherin, die unmittelbar nach ihrem Befund dem St.-Marien-Kindergarten fernblieb und sich in Isolation begab, keine weiteren Ansteckungen gegeben.

Der Kirchenvorstand bedankt sich bei der Kindergartenleitung, den Erzieherinnen und den Eltern der Kindergartenkinder für das bedachte und umsichtige Vorgehen, für ihr Verständnis und wünscht allen gute Gesundheit!

Weiterlesen