Dat Pfarrblättken (2.5. – 10.5.)

Samstag,2.5.2020

17.30 Uhr Beichtgelegenheit
19.00 Vorabendmesse

Die Kollekte am 2.5./3.5.2020 ist für unsere Partnergemeinde Nandembobestimmt.

Sonntag,3.5.2020

Gebetsgemeinschaft Nandembo
10.00Feierliches Hochamt
14.30 Maiandacht in Meyers Busch
17.00  Uhr Gebetszeit mit Orgelmusik

Freitag, 8.5.2020
19.00Abendmesse

Samstag, 9.5.2020
17.30 Uhr Beichtgelegenheit
19.00  Vorabendmesse

Die Kollekte am 9.5./10.5.2020 istfür
unsere Heizung in der Kirche bestimmt.

 Sonntag, 10.5.2020
10.00  Feierliches Hochamt
14.30  Maiandacht in Meyers Busch
17.00  Gebetszeit mit Orgelmusik


Sprechzeiten / Dienste

Pastor Peter van Briel
Telefon:        05457/1065
Freitag:         von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Pastoralreferentin Birgit Rövekamp-Bruns
Telefon:        05457/933 861
Mittwoch     von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Pfarrbüro
Telefon:        05457/1065
Dienstag:      von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Mittwoch:    von   9.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Donnerstag:            von  15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Die Pfarrbücherei ist geöffnet:
Sonntag        von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Büchereidienst: Nora und Lea


Gedanken / Infos  & Bekanntmachungen

Gottesdienste ab dem 1. Mai

Die Entscheidung der Landesregierung in NRW, ab dem 1. Mai wieder Gottesdienste zuzulassen, wird zum Teil sehr unterschiedlich aufgenommen. Manche habe schon lange darauf gewartet, andere halten diese Öffnung für zu früh. Deshalb, ganz wichtig: Es gibt keine Pflicht, an den kommenden Gottesdiensten teilzunehmen! Seien Sie frei, auf Ihre persönliche Einschätzung des Risikos zu vertrauen. Nicht ohne Grund empfehle ich auch den Kindern, auf Ihre Eltern zu hören – und ebenso allen Senioren, die Ratschläge ihrer Kinder und Enkelkinder zu bedenken!

Allerdings möchte ich als Pfarrer all denen, die wieder an den Gottesdiensten teilnehmen möchten, diese Möglichkeit nicht verwehren – ganz unabhängig davon, was meine persönliche Meinung zu den Maßnahmen des Infektionsschutzes ist. Ich sehe mich da ganz im Dienst an der Gemeinde in Halverde.

Im Sinne dieses Dienstes ist es aber auch, auf die Einhaltung von Hygienevorschriften und Verhaltensregeln hinzuweisen. Entsprechend den Vorgaben aus unserem Bistum Münster gilt daher:

(1) Falls Sie sich krank fühlen oder zur Hochrisikogruppe gehören, bleiben Sie bitte zuhause.

(2) Wenn Sie am Gottesdienst teilnehmen, beachten Sie bitte die Vorschriften, die für unsere Kirche gelten.

(3) Wer die Kommunion empfangen will, setzt sich damit einem höheren Risiko aus. Das lässt sich auch mit keiner Maßnahme ganz vermeiden, wenn sie noch praktikabel sein soll. Fühlen Sie sich also frei, zwar am Gottesdienstteilzunehmen, auf denKommunionempfang aber zu verzichten.

(4) In unserer Kirche sind Bänke mit Tüchern abgesperrt, Bitte nehmen sie nur in den freien Bänken Platz, halten Sie Abstand (ca. 2 m) von Personen, mit denen Sie nicht in häuslicher Gemeinschaft leben. Halten Sie ebenso Abstand beim Betreten und Verlassen der Kirche.

(5) Für die Gottesdienste führen wir in der Kirche eine Art „Einbahnstraßensystem“ ein, so dass Besucher die Kirche betreten und verlassen können, ohne sich auf den Wegen zu nahe zu kommen. Der Haupteingang wird zum Eingang, der Seiteneingang zum Ausgang.

(6) Gehbehinderte Personen, die mit Rollator nur den Seiteneingang nutzen können, dürfen das auch weiterhin tun.

(7) Ein Mund-Nasen-Schutz (Maske) ist nicht vorgeschrieben, das Bistum Münster spricht aber von einem „Zeichen der Nächstenliebe“, wenn Sie einen solchen verwenden.

(8) Wenn möglich, bringen Sie Ihr eigenes Gotteslob mit.

(9) Hinten in der Kirche hängen die offiziellen Anweisungen für das Bistum Münster aus; viele davon betreffen den Priester. Ich verpflichte mich, alle diese Anweisungen zu befolgen.

(10) Mitglieder des Pfarreirates informieren Sie vor Beginn des Gottesdienste und helfen Ihnen dabei, alle Regelungen zu beachten.

Weitere Hinweise (zum Beispiel zum Kommunionempfang) werden während der Gottesdienste gegeben.

Ihr Pastor van Briel


Gottesdienstintentionen

In der Zeit als keine öffentlichen Gottesdienste in der Gemeinde gefeiert werden konnten, hat unser Pastor täglich die heilige Messe für die Gemeinde gefeiert und auch die bestellten  Messopfer gebetet.

Möchten Sie, das trotzdem für ihre lieben Verstorbenen nochmals im nun möglichen Gemeindegottesdienst gebetet wird, so können Sie sich gerne im Pfarrbüro melden, das wird das kostenfrei zu ihrem Wunschtermin eingetragen.

 


Kirchenzeitungsboten werden arbeitslos

Während der Corona-Krise wurde vom Kirchenzeitungs-Verlag zunächst vorübergehend beschlossen, die Zeitungen nicht mehr durch Boten verteilen zu lassen, sondern mit der Post zu versenden. Leider hat der Verlag nun mitgeteilt, dass es auch in Zukunft dabei bleiben soll. Demnächst wird es also keine Kirchenzeitungsboten in unserer Gemeinde mehr geben.
Wir finden das auch schade – es war doch für einige Kinder und Jugendlichen eine Gelegenheit, sich zu engagieren und etwas Geld zu verdienen. Aber leider haben wir auf diese Entscheidung keinen Einfluss.
In den kommenden Wochen wird noch Euer Botenlohn abgerechnet und liegt dann in Umschlägen im Pfarrbüro zum Abholen bereit. Allen Kirchenzeitungsboten an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für Euren treuen Dienst!

 


Messdienerdienst ab dem 1. Mai

Liebe Messdiener / Messdienerinnen,

Wie Du vielleicht schon gehört hast, beginnen ab dem 1. Mai wieder die ersten Gottesdienste in unserer Gemeinde. Aber das bedeutet nicht, dass wir mit dem Messdienerplan nun einfach so weiter machen – das passt auch nicht zu den zahlreichen Maßnahmen, die wir nun bei den Gottesdiensten berücksichtigen werden. Vermutlich tritt der aktuelle Messdienerplan gar nicht mehr in Kraft. Einen neuen Plan gibt es erst, wenn der Dienst wieder normal möglich ist.Dennoch wäre es schön, wenn bei den Gottesdiensten maximal zwei Messdiener anwesend sein können und damit wieder etwas Festlichkeit einkehrt. Deshalb lade ich Euch ein, (1) wenn Ihr möchtet und (2) wenn Eure Eltern einverstanden sind, mir zu schreiben, dass Ihr zum Dienen wieder bereit seid. Dann spreche ich (oder unsere Küsterin oder das Pfarrbüro) Euch einzeln an bitten Euch um Euren Dienst.Das gilt ersteinmal für die Messen am Freitagabend, am Samstagabend (jeweils um 19.00 Uhr) und Sonntagmorgen (um 10.00 Uhr).

Fühle Dich aber zu nichts gedrängt! – Liebe Grüße an Dich und Deine Eltern! – Gesund bleiben! – Euer Pastor


Bekanntmachungen, Termine & Informationen

Blutspende Termin abgesagt.

Aufgrund der aktuellen Lage ist es uns nicht möglich die Blutspende in Halverde durchzuführen.

Abstandhalten und Vorsorgemaßnahmen können wir leider in unseren Räumlichkeiten aktuell so nicht einhalten So leid wie es uns auch tut. Da geht die Gesundheit der Ehrenamtlichen und der Freiwilligen vor.

Die Planungen für die Blutspende im Herbst laufen. Sollten da noch die aktuellen Vorsorgemaßnahmen gelten, wird die Blutspende an einem anderen Standpunkt stattfinden, evtl. im Halverder Hof.

KFD Mitgliederversammlung

Die KFD lädt alle ihre Mitglieder zur Generalversammlung am 28.05.2020

Um 19.30 Uhr ins Pfarrheim ein. Sollten wir diese Versammlung nicht durchführen dürfen, aufgrund der momentanen Einschränkungen wird sie zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Maiandachten

Am kommenden Sonntag ist die ganze Gemeinde eingeladen um 14.30 Uhr zur Maiandacht in Meyers Busch

Orgelmeditation in der Kirche

Eine besondere Zeit für Stille und Gebet ist an jedem Sonntag im Mai, von 17.00 Uhr bis 17.40 Uhr; denn dann wird das Beten durch den Klang der Orgel unterstützt. Eingeladen sind alle aus Halverde und anderen Orten.

Erstkommunion verschoben

Aufgrund der Corona Krise wird in unserer Gemeinde der Erstkommuniontermin vom 3. 5. 2020 auf den Samstag 03.10.2020 um 9.30 Uhr verschoben.

Heute wäre also ihr Festtag gewesen. Als sichtbares und spürbares Zeichen das wir Menschen miteinander verbunden sind und die Gemeinde an die Kommunionkinder denkt und für sie betet, haben wir vorne im Altarraum das Mottobild der Erstkommunion aufgestellt.


Beziehungen

In meiner Wohnung gibt es einige Fotos von den Menschen, die mir in meinem Leben wichtig sind: meine Eltern, eine gute Freundin, der beste Freund. Die Bilder sind schön gerahmt, stehen auf einem Schränkchen oder hängen an der Wand. Ganz neu ist ein kleiner digitaler Bilderrahmen, auf dem alle vier oder fünf Sekunden die Bilder wechseln und der mir immer neue Perspektiven und Ansichten zeigt.

Ich mag diese Fotos, weil sie mich mit den Menschen verbindet, die da abgebildet sind.

Und doch, es ist nur ein Ausschnitt, eine Momentaufnahme. Wenn ich mit diesen Menschen zusammen bin,dann ist das anders, da lebt was, da bewegt sich was, auf eine Frage kommt eine Antwort, eine Geste.

Alle Bilder sind nur Hilfsmittel, wollen mich erinnern – können aber die lebendige Begegnung nicht ersetzen.

Und das gilt auch für Gott.

Alle Bilder, alle Namen für Gott sind nur ein Ausschnitt, begrenzt durch den Rahmen meiner Wahrnehmung. Sie können und wollen die Begegnung mit Gott nicht ersetzen.

Denn Gott lässt sich nicht einrahmen und will nicht als nettes Bild an der Wand hängen. Er will die Begegnung – Mit mir!

Und dann könnte es wirklich lebendig werden!

Aus: Gott lässt grüßen, Andrea Schwarz


Ich freue mich, dass wir unsere Beziehungen wieder leben dürfen, das wir uns wieder begegnen können,  wenn auch mit Einschränkungen. Doch wir können gemeinsam den Gottesdienst besuchen, unsere Beziehungen untereinander pflegen und mit Gott in Beziehung kommen. Das tut gut, davon lebt Gemeinschaft.

Lasst uns unsere Beziehungen pflegen.

Eure Birgit Rövekamp-Bruns, Pastoralreferentin


Gottesdienstfotos aus der Corona-Zeit

Vielen Dank für die vielen Fotos, die uns in den Tagen vor und nach Ostern erreicht haben und die im Altarraum ausgelegt waren. Wir haben die Bilder nun eingesammelt und werden sie archivieren. Wer sein Foto abholen und zuhause aufbewahren möchte, kann sich gerne im Pfarrbüro melden.